Hilfe für herrenlose Tiere

Ein Tierheim ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich in erster Linie dem Schutz von herrenlosen Tieren verschrieben hat. Die meisten Tierheime werden privatwirtschaftlich betrieben, vor allem von Tierschutzvereinen. In öffentlichen Tierheimen werden herrenlose Haus- und Nutztiere untergebracht, gepflegt und versorgt. Eine weitere wichtige Aufgabe der Heime ist die  kurz- bis mittelfristige Weitervermittlung der Tiere an Privatpersonen. Den eigenen Ansprüchen gemäß sollen Tierheime die Bevölkerung informieren, um Tierquälereien zu vermeiden und über eine artgerechte Haltung von Haustieren aufklären. Der größte Dachverband in Deutschland ist der Deutsche Tierschutzbund, der etwa 700 Tierschutzvereine mit rund 500 vereinseigenen Tierheimen vertritt.

Tierschutzverein Leipzig

Für die Stadt Leipzig und das Leipziger Umland liegen diese wichtigen Aufgaben in den Händen des Ersten Freien Tierschutzverein Leipzig und Umgebung e.V.. Der Verein besteht seit seiner Neugründung im Jahr 1990. Zwei Jahre nach seiner Gründung, durfte der Verein die Trägerschaft über das ehemalige Tierheim in der Max-Liebermann-Straße übernehmen. 1998 kaufte der Tierschutzverein das Gelände der ehemaligen Polizeihundestaffel in der Waldstraße. Ein Jahr später wurde mit dem Umbau und der Sanierung der alten Zwingeranlage im Rosental begonnen. Die Anlage wurde bis 2004 betrieben. Heute befindet sich auf dem Gelände das „Hundezentrum Rosental“ mit Hundepension und Hundeschule. Der Tierschutzverein Leipzig konnte neue Räume in Breitenfeld beziehen, wo sich das Tierheim heute befindet.

Obdach für Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Reptilien

Das Gelände des Tierheims Leipzig-Breitenfeld, befindet sich am nördlichen Rande der Stadt. Zu dem Heim zählen zwei Hundehäuser, ein Katzenhaus und ein Erweiterungsbau des Hauses für Kleinsäuger und weitere Katzen. Zusätzlich unterhält der Verein eine große Anlage zur ganzjährigen Außenhaltung von Katzen mit ungenügender menschlicher Prägung, den sogenannten Katzenpark. Entsprechend der neuen Herausforderungen durch Veränderungen der Heimtierhaltung,  erfolgte auch ein Umbau zur Beherbergung und Betreuung von Reptilien. Mit der Anlage in der Gustav-Adolf-Allee 35 betreibt der Tierschutzverein Leipzig das kapazitätsmäßig größte und modernste Tierheim des Bundeslandes Sachsen.

Tiere entlaufen oder gefunden

Ist ein Haustier in Leipzig oder Umgebung entlaufen, kann man via Online-Formular auf der Webseite des Tierschutzvereins Leipzig eine Tiersuchmeldung verfassen. Der Verein informiert auch über die Vermittlung von Heimtieren an Privatpersonen, sowie die über die Modalitäten bei der Abgabe eines Tieres an das Tierheim. Interessierte Leipzigerinnen und Leipziger können die Arbeit des Vereins zudem durch Spenden oder eine Tierpatenschaft unterstützen.

Tierheim Leipzig-Breitenfeld

Gustav-Adolf-Allee 35
04158 Leipzig-Breitenfeld

Tel.: 0341 9117154
Fax: 0341 4622903
E-Mail: info@tierheim-leipzig.de

Erster Freier Tierschutzverein & Umgebung e.V.

Geschäftsstelle
Max-Liebermann-Str. 184
04157 Leipzig-Gohlis-Nord

Tel.: (0341) 9 10 71 21

Ehemaliges Tierheim Rosental

Hundezentrum Rosental
Hundepension und Hundeschule
Waldstr. 175
04105 Leipzig-Zentrum-Nordwest

Tel.: (0341) 5 64 03 88
Fax: 0341 5640388