Asisi-Panorama Great Barrier Reef

Nach dem im vergangen Jahr tausende Besucherinnen und Besuch im Panometer Leipzig die 3.500 Quadratmeter umfassende Szenerie von Leipzig unmittelbar nach dem Ende der Völkerschlacht anno 1813 bewundern durften, gibt es nun ein neues Meisterwerk des Künstlers Yadegar Asis in Leipzig zu bestaunen. Seit Oktober 2015 präsentiert sich dort ein gigantisches Naturpanorama im Maßstab 1:1. Das neue 360°-Panorama „Great Barrier Reef“ zeigt die einzigartige Unterwasserwelt des Korallenriffs vor Australien in all ihrer fragilen Schönheit und Komplexität. Von einem Standpunkt unter dem Meeresspiegel aus erschließt sich den Betrachtern ein Farbrausch aus Blau-, Azur- und Grünschattierungen. Die faszinierende Lichtbrechung unter Wasser taucht die marine Welt der Korallen und Meerestiere in leuchtende Farbtöne.

Vielfalt und zarte Schönheit des Great Barrier Reefs

Damit macht der Künstler einmal mehr auf die bedrohte Schönheit unserer Erde aufmerksam. Asisis künstlerische Verdichtung schafft mit der einzigartigen 360°-Ansicht einen idealisierten Naturraum, der in natura nicht für Menschen zugänglich oder erfahrbar wäre. Erst im Riesenrundbild wird eine umfassende Wahrnehmung der Vielfalt an Korallen, Fischen, Meeresschildkröten, Seesternen, Wasserpflanzen und Meeressäugern vor der Küste Australiens möglich. Bis zum 15. Januar 2017  kann diese verborgene Wunderwelt noch in Leipzig bestaunt werden. Wissenswertes rund um die Unterwasserwelt, kann man bei einer individuellen Führung oder in der Gruppe, mit der Familie, Freunden und Bekannten erfahren. Die Ausstellungsguides nehmen die Besucher gern mit auf eine spannende Expedition zu den scheinbar endlosen Tiefen des Riffs.

Faszination für Raum und die großen Themen

Mit den Ausstellungen des faszinierenden Künstlers Yadegar Asisi und seinem Team, hat Leipzig regelmäßige Höhepunkte im Kulturkalender. Die im 19. Jahrhundert populären und mit Aufkommen des Kinos in Vergessenheit geratenen Riesenrundbilder sind das Medium, mit dem Asisi faszinierende Kunsträume kreiert. In stetiger Weiterentwicklung der Kunstform und in stetiger Verbesserung der Techniken, entführte er sein Publikum bereits an verschiedene entfernte Orte wie nach Amazonien oder auf den Everest. Mit Asisi kann man sogar auf Zeitreise gehen und in die Vergangenheit reisen, wie in den vorangegangenen Ausstellungen in das Rom im Jahre 312, nach Pergamon oder eben nach Leipzig im Jahre 1813. Die Darstellung von Raum und Tiefe faszinierten den Architekt und Maler Yadegar Asisi seit seiner Kindheit. Eine Leidenschaft die ihn bis heute nicht los gelassen hat. Für Januar 2017 ist ein weiteres Panorama mit dem Titel „Titanic“ im Panometer Leipzig geplant.

Fotos: Tom Schulze © asisi

Zurück