Geschenke (Foto: pixabay.com)
pixabay.com

Schöne Bescherung: ist eine Kreditaufnahme für Weihnachtsgeschenke sinnvoll?

Die Temperaturen nähern sich dem Nullpunkt. Die Tage werden kürzer. Es ist kein Geheimnis: das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Online-Shops und Geschäfte vor Ort wittern das große Geschäft und preisen ihre Waren an. Und natürlich steigt der Umsatz zur Weihnachtszeit zwangsläufig. Doch ist die Aufnahme eines Kredits zur Erfüllung kleiner und großer Weihnachtswünsche die richtige Entscheidung?

Keine Kredite für Geschenke

Finanzexperten raten von einem Kredit zur Finanzierung von Weihnachtsgeschenken ab. Sicherlich sind Minikredite von Anbietern wie www.vexcash.com überschaubar. Doch sinnvoller ist es, in der Adventszeit einen Kassensturz zu machen und den Kauf der Geschenke gut durchzuplanen. Somit wissen Freunde, Verwandte oder Bekannte genau, wie viel Geld welches Geschenk kosten darf. Um das Budget stets im Auge zu behalten, hilft es, die meisten Geschenkanschaffungen bar zu bezahlen. Auch ein Haushaltsbuch für laufende Ausgaben ist zur Weihnachtszeit hilfreich, um nicht den Überblick über die Finanzen zu verlieren.

Jede Kreditaufnahme verursacht einen Schufa-Eintrag

Kredite sind für den Geschenkekauf nur eine Notlösung. Denn damit riskieren Kreditnehmer eine etwaige Verschuldung. Auch wenn Kreditinteressenten den Überblick über einen oder mehrere Kredite bewahren, tauchen damit verbundene Einträge bei der Schufa auf. Die Bonität verschlechtert sich. Schlimmstenfalls ist diese Eintragung problematisch, wenn zu einem späteren Zeitpunkt ein Kredit für eine wirklich wichtige Anschaffung benötigt wird. Ändern sich die Lebensumstände durch eine Krankheit oder einen Jobverlust, ist es eventuell schwierig, die Kredite zu tilgen. Deshalb ist es sinnvoll, einen gewissen finanziellen Spielraum nicht durch Darlehen für Weihnachtsgeschenke auszureizen.

Der Blick ins Detail entscheidet

Allerdings bedeutet diese Empfehlung nicht, dass Kreditinteressenten zur Weihnachtszeit generell die Finger von Darlehen lassen sollten. Ist ein größerer Einkauf notwendig, ist eine Kreditaufnahme durchaus sinnvoll. Wer sich in diesem Fall für eine Null-Prozent-Finanzierung, einen Ratenkredit oder verbundenen Darlehensvertrag entscheidet, sollte unbedingt das Kleingedruckte lesen. Allerdings liegen die Nachteile häufig im Detail verborgen. Beispielsweise besteht bei einer Null-Prozent-Finanzierung kein Widerrufsrecht. Bei Ratenkrediten spielen Laufzeiten sowie Zinssätze eine ausschlaggebende Rolle.

Zurück