Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

1000 Jahre – Mit Pauken und Trompeten

Wenn die Stadt Leipzig in diesem Jahr ihr 1000-jähriges Bestehen feiert, darf ein angemessen festliches Rahmenprogramm aus Musik natürlich auf keinen Fall fehlen. Gerade Leipzig hat, beim Blick in die Vergangenheit, eine bedeutende musikalische Tradition vorzuweisen, die bis heute lebendig und spürbar ist. Die sächsische Metropole war stets Heimat und Geburtsort für großartige Musiker, Sänger und Komponisten. Der wohl berühmteste unter ihnen ist Johann Sebastian Bach, der von 1723 bis 1750 als Thomaskantor und Stadtmusikdirektor in Leipzig angestellt war. Die Zeit in Leipzig verlangte dem bedeutenden Barockkomponisten viel ab: für jeden Sonntag im Jahr musste Bach eine neue Cantate komponieren, er unterrichtete die Knaben des Thomanerchors nicht nur im Singen, sondern auch in Fächern wie Latein und studierte mit ihnen täglich seine neuen Kompositionen ein. Dank dieses Fulltimejobs entstanden in Leipzig viele seiner schönsten Werke, wie das berühmte Weihnachtsoratorium, welches alljährlich in der Thomaskirche erklingt. Im Jubiläumsjahr lädt die Stadt zum Bachfest Leipzig 2015. Unter dem Motto „So herrlich stehst du, liebe Stadt!“ finden zwischen dem 12. und  21. Juni 2015 mehr als 100 Veranstaltungen im Rahmen des Bachfestes satt.

Leipziger Romantik

Im Jahr 1813 erblickte der Komponist Richard Wagner in Leipzig das Licht der Welt. Nachdem er mit seiner Familie einige Jahre in Dresden und Prag verbrachte, besuchte er als Schüler zwischen 1828 und 1830 die Nikolaischule und die Thomasschule zu Leipzig. Als 16-jähriger erlebte Wagner in Leipzig erstmals die Aufführung der Beethoven-Oper „Fidelio“, die ihn so beeindruckte, dass er daraufhin beschloss, selbst Musiker zu werden. Tatsächlich begann er bald darauf erste eigene Sonaten und ein Streichquartett zu komponieren und er absolvierte erfolgreich sein Studium der Musik an der Universität Leipzig. In seinem bewegten Leben als gefragter Komponist und Dirigent, blieb er der Stadt Leipzig stets verbunden. Seine Werke werden häufig in der Leipziger Oper aufgeführt. Im Rahmen der Wagner Festtage Leipzig erinnert die Stadt im Jubiläumsjahr 2015, vom 22. bis 31. Mai, mit einem besonderen Festivalprogramm an ihren begabten Sohn. Auch das Festival „Leipziger Romantik“, welches vom 14. bis 17. Mai 2015 im Paulinum der Universität Leipzig statt findet, wartet mit einigen Besonderheiten auf. Als Höhepunkt des Festivals gilt die Aufführung von Richard Wagners „Wassermusik“ als Open-Air-Konzert vor dem Völkerschlachtdenkmal am 20. Mai 2015.

Lebendige Musikgeschichte

Auch die weltweit bekannten Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann wirkten in Leipzig und hinterließen hier ihre musikalischen Fußspuren, denen man durch die Stadt folgen kann. In der Inselstraße 18 kann man bei einem Rundgang durch das ehemalige Wohnhaus von Clara und Robert Schumann, viel über deren Zeit und das Wirken der Schumanns in Leipzig erfahren. Passend zum 1000-jährigen Stadtjubiläum geht es anlässlich der dort statt findenden 14. Schumann-Festwoche besonders feierlich zu. Die musikalischen Veranstaltungen in der Festwoche vom 5. bis 13. September 2015 im Schumann-Haus, widmen sich nämlich der Hochzeit von Robert und Clara, die sich am 12. September 2015 zum 175. Male jährt. Das Ehepaar  Schumann war eng befreundet mit dem ebenfalls großartigen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy, der von 1835 bis 1847 als Gewandhauskapellmeister die Stadt Leipzig wie kein anderer Kapellmeister prägte. Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann gründeten gemeinsam das Leipziger Konservatorium der Musik, die heutige Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“. Im Herzen der Stadt, unweit vom Gewandhaus entfernt, befindet sich in der Goldschmidtstraße 12 das Mendelssohn-Haus. In den ehemaligen Wohnräumen der Familie Mendelssohn, erfahren interessierte Besucher viel über den herausragenden Komponisten, der selbst ein begnadeter Virtuose auf dem Klavier war und zu Lebzeiten die Stadt Leipzig mit seinem musischen Talent und als Kulturpolitiker prägte.

Ausgewählte Höhepunkte für Fans der Klassischen Musik im Jubiläumsjahr Leipzig 2015

Ausstellung

POMPOSA - Geigen für Bach. Die Werkstatt Hoffmann in Leipzig“
1. Februar 2015 bis zum 31. Juli 2015
Grassi-Museum für Musikinstrumente

26. März 2015

Großes Concert im Rahmen von „1000 Jahre Leipzig“
Johann Sebastian Bach
Messe h-Moll BWV 232
mit dem Dresdner Kammerchor,
im Gewandhaus zu Leipzig

22. Mai bis 31. Mai 2015

Wagner Festtage Leipzig 2015
an verschiedene Veranstaltungsorten

12. bis 21. Juni 2015

„So herrlich stehst du, liebe Stadt!“
Bachfest Leipzig 2015
mehr als 100 Veranstaltungen in und um Leipzig

10. Juli 2015

Klassik airleben
Das Leipziger Gewandhaus lädt zu einem großen Konzert auf der Rosentalwiese

5. September 2015

Eröffnungskonzert der Schumann-Festwoche
Thema: 175. Jahrestag der Hochzeit von Robert und Clara Schumann
im Schumann-Haus Leipzig

Mehr zum Jubiläum unter 1000 Jahre Leipzig Stadtfest

Zurück