Hainer See: Reizvoll und außergewöhnlich schön

Im Leipziger Neuseenland ist der Hainer See mit einer Fläche von rund 600 Hektar eines der größeren Gewässer. Von einer pittoresken Naturlandschaft umgeben, ist der See nach etwa 20 Minuten mit dem Auto erreicht. Die Attraktion des Gewässers ist die im südlichen Teil des Hainer Sees gelegene Lagune Kahnsdorf. Boots- und Ferienhäuser säumen die Lagune. Doch auch eine zwei Kilometer lange Promenade gehört zu dem See dazu.

Hainer See

Wassersport für jeden Geschmack

Die nördliche Region der Lagune ist die Heimat mehrerer gewerblicher Unternehmen, deren Angebotsvielfalt die Abenteuerlust weckt. Von Quadtouren über Segeltörns bis zu Bootsausflügen – hier werden alle Wassersportwünsche erfüllt. Weitere Shops und Gewerbe rund um das Hafenbecken sind in Planung. Zudem runden ein kleiner Sandstrand, ein Anlegesteg sowie ein Beachvolleyballfeld das Gesamtbild ab.

Wassermühlen, Motorboote und vieles mehr

Wer seinen Blick für längere Zeit über den Hainer See schweifen lässt, wird schnell bemerken, dass das Gewässer von Segel-, Elektro- und Motorbooten zugleich befahren werden darf. Liegeplätze sind am Hainer See vorhanden. Eine Augenweide ist der am See gelegene Ort Kahnsdorf, der das Gewässer und die Lagune miteinander vereint. Dieses Kleinod ist das perfekte Ausflugsziel für alle, die uralte Wassermühlen und Schmieden in Augenschein nehmen möchten. An mehrere Bauernhöfe reiht sich ein neu saniertes Rittergut, das die Blicke mit einem gepflegten Park und zauberhaften Herrenhäusern auf sich zieht. Der Hainer See und seine Umgebung ist ein Ausflugsziel mit vielen Facetten, das zu jeder Jahreszeit mit seinen Reizen begeistert.

Zurück