Cospudener See

Für die meisten Leipziger ist der Cospudener See samt Landschaftspark das Aushängeschild für das Leipziger Neuseenland. Pünktlich zur Jahrtausendwende wurde das Gewässer als erster See in und um Leipzig nach der Wende geflutet. Auf diese Weise wurde der Braunkohlentagebau gestoppt. Seitdem ist das Gewässer beispielgebend für die Errichtung von einstigen Bergbauflächen des Leipziger Neuseenlands.

Cospudener See Leipzig

Ein Publikumsliebling in Leipzig

Innerhalb weniger Jahre ist der „Cossi“ zu einem der beliebtesten Ausflugsziele der Region avanciert. Ein Besuchermagnet ist der Nordstrand, der dank des einen Kilometer langen Badestrandes das längste Ufer Sachsens beherbergt. Familien fühlen sich vom Oststrand magisch angezogen. Der Cospudener See ist ein Segelparadies, auf dem von Frühjahr bis Herbst Wassersportler aufeinandertreffen. Knapp 200 Bootsliegeplätze stehen vor Ort zur Verfügung. Automatisch kommt an diesem Gewässer ein Hauch von Urlaubsambiente auf, das am Hafen Zöbigker seinen Höhepunkt erreicht. In mehreren farbenfrohen Holzhäusern heißen Geschäfte, Rikscha-, Boots- und Radverleihe ihre Kunden willkommen. Zusätzlich lassen Gaststätten und Ferienwohnungen mit Seeblick vor Ort Urlaubsambiente aufkommen.

Grillinseln und atemberaubende Aussichten

Und der Vielfalt des Cospudener Sees scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. In jüngster Vergangenheit wurden am Cossi ebenfalls Grillinseln errichtet. Der asphaltierte Uferrundweg lädt zur Seeumrundung ein. Hier finden Wanderer, Skater und Radfahrer beste Bedingungen vor. Der Aussichtspunkt Bistumshöhe ist der perfekte Ort, um für einen Moment innezuhalten und den Anblick auf sich wirken zu lassen. Ein Bisongehege, der Vergnügungspark Belantis oder der Landschaftspark Cospuden befinden sich in direkter Nähe. Neben einer Seerundfahrt auf dem Schiff verspricht ein Ausflug durch das nahegelegene Waldgebiet Neue Harth unvergessliche Momente. Wer zu anderen Ufern aufbrechen möchte, sollte einen Exkurs zum elf Kilometer langen Wasserweg zwischen dem Stadthafen Leipzig sowie Hafen Zöbigker einplanen.

Eine Augenweide: die Sauna im See

Ein besonderes Konzept verfolgt die Sauna im See, die ihre Besucher nicht nur im Winter begrüßt. Diese Erholungsoase verzaubert als Sauna mit direktem Seezugang. Zahlreiche Segel- und Surfschulen verleihen das nötige Equipment und bieten entsprechende Kurse an.

Zurück