Welche Prozesse können in einem Unternehmen ausgelagert werden?

Damit ein Unternehmen heute erfolgreich wirtschaften kann, sollte es sich auf die Kernprozesse konzentrieren. Es ist die Unternehmensstrategie, welche die Kernprozesse am Ende bestimmt. Ziel sollte es sein, den Kundennutzen zu erhöhen. Kernprozesse müssen von Supportprozessen unterstützt werden. Diese können weiterhin als Hilfsleistungen verstanden werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sie den Kundennutzen nicht direkt beeinflussen.

Welche Tätigkeiten auslagern?

Im Betrieb wird man sich immer wieder die Frage stellen, ob man einzelne Prozesse auslagern soll. Wenn Prozesse ausgelagert werden, kann Freiraum im Betrieb geschafft werden. Dies ist beispielsweise besonders dann der Fall, wenn ein externes Lohnbüro in Anspruch genommen wird. Aufgrund der Konzentration auf die Kernkompetenzen kann die Qualität gesteigert werden. Gleichzeitig kann die Produktion wirtschaftlicher gestaltet werden und die Mitarbeiter auch besser bezahlt werden.

Welche Risiken gibt es?

Die Auslagerung von Prozessen bringt leider auch einige Risiken hervor. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Qualitätssicherung, Datenschutz und Integration der Prozesse. Bevor also Entscheidungen im Rahmen der Outsourcing-Überlegungen getroffen werden, sollte man immer zuerst die Risiken berücksichtigen.

Vorteile bei Auslagerung

Bei Auslagerung von bestimmten Prozessen kann sich der Betrieb mehr auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Konkret heißt dies, dass die Komplexität der Prozesse reduziert werden kann. Darüber hinaus kann auch die Flexibilität gesteigert werden. Ein Unternehmen, welches es geschafft hat Supportprozesse richtig auszulagern, kann mit einer höheren Flexibilität viel besser auf Markveränderungen reagieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Tatsache, dass ein Betrieb bei ausgelagerten Prozessen die verbleibenden Prozesse viel besser und vor allem effektiver gestalten kann. Durch die Auslagerung von Prozessen kann gleichzeitig die Qualität gesteigert werden. Schließlich bekommt man auch viel besseren Zugang zu mögliche Innovationen.

Risiken und Nachteile bei Auslagerung

Eine Auslagerung ist nicht immer mit Vorteilen verbunden (siehe auch Vor- und Nachteile). Schließlich sollte man sich auch im Klaren darüber sein, dass es zu einem Kontrollverlust kommen kann. Gleichzeitig darf man nicht vergessen, dass es auch zu Verlusten in der Qualität kommen kann. Die Herstellung in den Billiglohnländern kann zwar ermöglicht werden. Auf der anderen Seite kann nicht immer sichergestellt werden, dass die gewünschte Qualität auch geliefert wird.

Zurück