Weihnachtsgeschenke originell und nachhaltig verpacken

Die Geschenke sind besorgt und müssen jetzt nur noch verpackt werden? Damit auch die Verpackung zur Vorfreude beim Schenken beiträgt, haben wir einige schöne Ideen für eine liebevolle Verpackung gesammelt. Mit diesen kreativen Tipps zum Verpacken, Verschließen, und Verzieren wird nicht nur die Umwelt, sondern auch der Geldbeutel geschont.

1. Packpapier

Wer kennt das nicht? Weihnachten steht vor der Tür, man ist froh, dass man alle Geschenke beisammen hat, atmet erleichtert auf und stellt dann fest: Es fehlt noch das Geschenkpapier! Das ist allerdings überhaupt kein Problem, denn es gibt so viele schöne und vor allem kostengünstige Alternativen zu gekauftem Geschenkpapier. Einfaches Packpapier ist umweltfreundlich und kann so schön in Szene gesetzt werden. Man kann es bemalen, bekleben oder mit Kartoffeldruck aufpeppen. Vor allem mit Kindern kann man so aus dem Verpacken des Geschenks für die Großeltern eine spannende Bastelaktion machen.

2. Alte Zeitungen und Zeitschriften

Wer kein Packpapier zur Hand hat, kann auch alte Zeitschriften oder Zeitungen verwenden. Das sieht nicht nur originell aus, sondern spart Müll und schont unsere Papierressourcen.

3 Kartons und Pakete

Ein weiterer Tipp ist: Kartons und Pakete nicht wegwerfen, sondern aufheben und als Verpackung für Geschenke wiederverwenden. Den Karton kann man ganz individuell gestalten und thematisch an den Inhalt anpassen - indem man zum Beispiel den Karton mit einer Collage aus Erinnerungsstücken, alten Postkarten, Stadtplänen oder Seiten aus einem kaputten ausrangierten Buch beklebt und mit persönlichen Botschaften versieht.

4. Die Verpackung ist das Geschenk: 2 in 1

Warum nicht die Verpackung zum Geschenk machen? Ein Jutebeutel eignet sich zum Beispiel ideal als Verpackung und kann auch nach dem Auspacken noch seine Dienste leisten. Mit Mustern und Sprüchen verziert, wird er zum hippen Accessoire. Zudem hat der oder die Beschenkte auch gleich was zum Transportieren des Geschenks. Auch Schals, Tücher und Servietten kann man dazu verwenden, seine Gaben stilvoll zu umhüllen.

5. Geldgeschenke in Szene gesetzt

Auch Geldgeschenke lassen sich kreativ und liebevoll verpacken – zum Beispiel indem man eine leere Pralinenschachtel mit Scheinen und Münzen befüllt oder man rollt die Geldscheine zusammen und integriert sie in eine Karte. Viele weitere tolle Ideen für in Szene gesetzte Geldgeschenke gibt es hier.

6. Zuschnüren

Auch beim Verschließen ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Statt Geschenkeband kann man auch Juteband, Reste von Garn oder Wolle nehmen. Eine umweltfreundliche Alternative zum Klebeband aus Plastik ist Washi Tape aus Papier. Davon gibt es viele wunderschöne und farbenfrohe Variante.

7. Mit Pflanzen verzieren

Mit Tannenzweigen und Zapfen lassen sich wunderschöne Verzierungen basteln. Am besten man verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen und sammelt etwas passendes Material beim nächsten Spaziergang im Wald. Auch Trockenblumen, getrocknete Orangenscheiben, Gewürze wie Zimtstangen oder Anissterne und ja – auch Küchenkräuter, wie Thymian oder Rosmarin eignen sich als Schmuck für die Verpackung. Wer ein besonders kunstvolles Ensemble aus diesen natürlichen Materialien herstellen möchte, nimmt am besten etwas Blumendraht, um alles zu arrangieren. Mit dem Draht kann man auch kleine Ringe formen, an die man die Zweige und Pflanzen befestigt und die man später als Baumschmuck verwenden kann. Blumendraht ist überhaupt erstaunlich vielfältig einsetzbar. Zum Beispiel kann man daraus auch Anhänger in Form von Engeln oder Sternen formen. Anleitungen hierzu gibt es zu Genüge auf Pinterest. Blumendraht kann man einfach online bestellen. Bei Portalen wie Ladenzeile lassen sich zudem die Preise verschiedener Anbieter vergleichen.

8. Weihnachtsschmuck als Anhänger

Weihnachtsschmuck, wie kleine Kugeln verpassen der Geschenkverpackung einen besonders festlichen Touch. Wer es natürlicher mag, setzt auf Strohsterne oder Deko aus Holz.

9. Plätzchen als Anhänger

Ein leckerer essbarer Anhänger in Form eines mit Liebe gebackenen Plätzchens wird ganz bestimmt ein besonders großes Lächeln auf das Gesicht des Beschenkten zaubern. Um es zu befestigen, kann man sich entweder für Plätzchen-Varianten mit einem Loch in der Mitte entscheiden und mit einer Schnur anbinden oder man klebt es einfach mit etwas Zuckerguss an das Päckchen. Hierzu rührt man Puderzucker mit etwas Wasser zu einer Paste an.

10. Ausstecher

Auch Ausstechformen für Plätzchen machen sich toll als Geschenkanhänger. Dazu einfach ein Juteband durch den Ausstecher fädeln und am Geschenk festbinden.

Zurück