RB Leipzig bereitet sich auf Atletico Madrid vor

Die Bundesligasaison 2019/2020 konnte vor einigen Wochen trotz der längeren Unterbrechung durch die Corona Krise zu Ende gebracht werden. Die Situation war bekanntermaßen für die Bundesligisten nicht einfach und auch die Bundesligaspiele vor leeren Rängen waren eine komische und ungewohnte Situation. Bei RB Leipzig waren die Verantwortlichen aber mit Sicherheit mit dem Abschneiden ihrer Mannschaft unterm Strich zufrieden. Schließlich landeten die Leipziger am Ende auf einem hervorragenden 8. Tabellenplatz, sodass die Roten Bullen sich erneut für die Königsklasse qualifizieren konnten. Entsprechend wird RB Leipzig also auch in der Saison 2020/2021 wieder in der Gruppenphase der Champions League wieder mit von der Partie sein.

Champions League vor Herausforderungen durch Corona

Nicht nur die nationalen Fußballigen, sondern auch die europäischen Vereinswettbewerbe werden durch die Epidemie vor größere Probleme gestellt. In der Champions League müssen einige Mannschaften demnächst noch die Achtelfinalrückspiele bestreiten. Einen Schritt weiter ist in diesem Wettbewerb RB Leipzig, das im Achtelfinale gleich zwei Erfolge gegen Tottenham Hotspur feiern konnte und damit den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen konnte. Ab dem Viertelfinale wird es aufgrund der besonderen Umstände in diesem Jahr übrigens ein Turnier in Lissabon geben, sodass alle noch vorhandenen Teams in der portugiesischen Hauptstadt den diesjährigen Gewinner des Henkelpotts ausspielen werden.

RB Leipzig wird es im Viertelfinale mit dem spanischen Verein Atletico Madrid zu tun bekommen. In dieses Duell geht die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann zumindest von der Papierform her als Außenseiter. Das dürfte die Roten Bullen aber nicht weiter beeindrucken, weil man auch schon beim Kräftemessen mit Tottenham die Außenseiterrolle hatte. Wer bei den anstehenden Duellen in diesem Wettbewerb mit der einen oder anderen Wette sein Glück versuchen will, der sollte zuvor beim Sportwetten Anbieter im Vergleich nach den besten Buchmachern suchen.

RB Leipzig bereitet sich akribisch auf das Viertelfinale vor

Für RB Leipzig ist die Teilnahme an der Champions League auf jeden Fall noch etwas ganz Besonderes und aus diesem Grund bereitet Julian Nagelsmann seine Mannschaft momentan besonders akribisch auf den Vergleich mit Atletico Madrid vor. Eine Schwächung ist aus Sicht von RB Leipzig definitiv, dass Timo Werner aufgrund seines Wechsels zur kommenden Spielzeit bereits nicht mehr an den weiteren Spielen in diesem Wettbewerb teilnehmen wird. Dieses Vorgehen war ein Bestandteil bei den Verhandlungen zwischen Leipzig und Chelsea London. In der Bundesliga spielte RB Leipzig letztmals Ende Juni, als man sich zum Abschluss noch einmal über einen 2:1-Erfolg beim FC Augsburg freuen konnte. Seit einigen Tagen befinden sich die Roten Bullen nun in der Vorbereitung auf die anstehende Aufgabe in der Königsklasse.

In der vergangenen Woche bestritt RB Leipzig ein erstes Testspiel gegen den VFL Wolfsburg. Bei diesem Vergleich waren die Leipziger laut Einschätzung von Trainer Nagelsmann die deutlich überlegene Mannschaft. Allerdings gingen die Roten Bullen viel zu verschwenderisch mit ihren Torchancen um. Aus diesem Grund reichte es beim Schlusspfiff nur zu einem 1:1-Unentschieden. Bezeichnenderweise fielen in diesem Testspiel beide Treffer per Elfmeter. Dabei gingen die Wolfsburger zunächst nach etwas mehr als einer Stunde in Führung. Aber nur wenige Minuten später war es Patrik Schick, der mit einem verwandelten Elfmeter für den Ausgleich sorgte.

Zurück