Ist RB Leipzig bereit für die Meisterschaft?

RB Leipzig will auch in dieser Saison einen ernsthaften Gegner für Bayern und Dortmund darstellen und bemüht sich daher, im Meisterschaftsrennen der Beiden mitzumischen. Doch haben die Leipziger in dieser Saison bereits das Zeug dazu? Wir geben einen Ausblick auf die aktuelle Lage und analysieren die Wettquoten von RB im Hinblick auf eine mögliche Meisterschaft.

Was hat sich im Sommer getan?

RB Leipzig bleibt seiner Philosophie definitiv treu – das konnte man auch in dieser Transferperiode beobachten. Abgesehen von Philipp Tschauner wurden wieder lediglich Talente bis 23 Jahre verpflichtet. Darunter Spieler, die bereits im jungen Alter auf sich aufmerksam machten, wie zum Beispiel Lookman von Everton, Nkunku von PSG, Wolf von Salzburg, Ampadu von Chelsea oder auch Schick von Rom.

Doch viel entscheidender als diese Verpflichtungen waren wohl die Verpflichtung von Julian Nagelsmann als Nachfolger von Ralf Rangnick auf dem Trainerposten und die Vertragsverlängerung von Timo Werner, bei dem lange Zeit die Rede von einem Wechsel zu den Bayern war. Dieser entschied sich jedoch für einen Verbleib bei RB und verlängerte bis 2023. In den ersten Spielen der Saison konnte er auch zeigen, wie wichtig er ist, traf in sieben Pflichtspielen bereits sieben-mal.

Auch Julian Nagelsmann hatte bei der Vertragsverlängerung sicherlich eine Rolle gespielt, denn der Ex-Coach der Hoffenheimer zeigte bereits mehrfach, dass er Talente zu richtigen Profis entwickeln kann. Er will aber nicht nur Werner auf das nächste Level bringen, sondern möchte das ganze Team auf die nächste Stufe ziehen. Bislang ist es Leipzig zwar trotz brillantem Fußball noch nicht gelungen einen Titel zu gewinnen. Dieser Aufgabe möchte sich Nagelsmann aber stellen und versucht das Optimale herauszuholen. Dafür hat er die besten Voraussetzungen, denn man ist zudem auch in der Champions League vertreten. Mit ihnen in der Gruppe sind nämlich mit Lyon, Benfica und Zenit durchaus machbare Gegner.

Ausblick

Wie bereits erwähnt, sollten die Leipziger in der Champions League die Gruppenphase bestehen, alles andere wäre verwunderlich. Wer dann in der KO-Phase auf die Leipziger trifft, bleibt abzuwarten, dementsprechend lässt sich auch nicht sagen, wie groß ihre Chancen in der Königsklasse sind.

Im DFB-Pokal hatten die Leipziger zwar zu kämpfen, aber konnten dennoch gewinnen. In der zweiten Runde warten nun die Wolfsburger, die bislang auch in dieser Saison noch nicht verloren.

In der Bundesliga wird es jedoch äußerst spannend. Nach einem Start mit fünf ungeschlagenen Spielen und der Tabellenführung, wurde man nach der 1:3 Niederlage gegen die Schalker doch auf den zweiten Platz durch die Bayern abgedrängt. Dabei hat RB Leipzig schon harte Brocken hinter sich gelassen, man spielte Unentschieden gegen die Bayern und konnte gegen Frankfurt, Gladbach und Bremen gewinnen. Lediglich die Niederlage gegen Schalke wird den Leipzigern nicht geschmeckt haben, doch dies heißt es abzuhaken und weiter zu machen. Die nächsten Spiele werden nämlich nicht leichter, nachdem Lyon in der Champions League wartet, trifft man in der Bundesliga auf Leverkusen und Wolfsburg. Hier gilt es alles zu geben, denn der Abstand zu Platz eins beträgt lediglich einen Punkt!

Die aktuellen Verfolger

Nach Leipzig stehen auch schon die nächsten Konkurrenten in den Startlöchern und spicken auf die Champions League Plätze. Dazu zählen der SC Freiburg, als wohl größte Überraschung auf Platz 3, Schalke 04, Gladbach und Leverkusen, die allesamt punktgleich mit RB sind. Jedoch ist die gesamte Situation nicht überzubewerten, denn wir sprechen vom Stand des 6. Spieltages. Es sind gerade einmal 18 von 102 möglichen Punkten ausgespielt. Langfristig heißt es, die Form zu halten und den Abstand zu eins so minimal wie möglich zu halten.

Quotencheck

Sponsor der Leipziger ist Unibet, daher haben wir uns zum Vergleich die Quoten für die Siege der drei großen Titel, die in dieser Saison möglich sind, rausgesucht. Dazu zählen die Meisterschaft, der DFB-Pokal und die Champions League. Natürlich muss man an dieser Stelle erwähnen, dass es noch viele weitere Wettanbieter gibt, wie die zahlreichen Wettanbieter Vergleiche im Internet zeigen.

In der Bundesliga wird die Chance auf die Meisterschaft mit einer Quote von 12.00 belohnt, wobei nur die Bayern und Borussia Dortmund niedrigere Quoten auf den Sieg haben. Zudem ist sich Unibet nahezu hundertprozentig sicher, dass es RB unter die Top Vier schaffen wird, weswegen hierfür die Quote bei 1.18 liegt.

In der Champions League ist die Quote wesentlich höher, denn hier liegt sie bei 41.00, gleich auf mit der Quote der Dortmunder und des FC Chelsea. Insgesamt ist diese Quote aber noch im höheren Mittelfeld, was sagt, dass Unibet glaubt, dass RB es weit schaffen könnte. Für den Sieg der Gruppe haben sie bereits die mit Abstand niedrigste Quote.

Im DFB Pokal belegen sie erneut hinter Bayern und Dortmund den dritten Platz der Quoten und haben eine 10.00er Quote zugeschrieben bekommen. Im Pokal herrschen jedoch bekanntlich andere Gesetze und hier hängt viel vom Losglück ab, weswegen diese Quote mit am wenigsten aussagt. 
Insgesamt könnte es für RB eine sehr spannende und durchaus erfolgreiche Saison werden. Die ersten Grundsteine wurden bereits gelegt, nun heißt es, das Muster nach und nach weiter zu verfolgen, um am Ende auf eine erste erfolgreiche Saison unter Coach Nagelsmann zurückblicken zu können.

Zurück