Zur Geschichte der Smartphones

Mobiltelefone oder Handys sind ein wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens. Wir können uns keinen Tag oder nicht einmal eine Stunde ohne sie vorstellen. Heutzutage ist es eher ein Gerät zur Unterhaltung und eine Möglichkeit, ins Internet einzusteigen, und von diesem Moment an sind die Möglichkeiten grenzenlos. Man kann Spiele spielen, Filme anschauen, Fotos machen, arbeiten, bearbeiten usw.

Aber damals bestand der einzige Zweck von Smartphones darin, mit anderen zu kommunizieren. Es fühlte sich beim Herumtragen schwer an und war schwierig zu warten. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass es nicht leicht erhältlich war. Aber sehen wir uns genauer an, wie die ersten Telefone aussahen.

Der Anfang (1970-1980)

Das erste Mobiltelefon oder Handy wurde 1973 von Martin Cooper, dem Vizepräsidenten und Bereichsleiter, erfunden. Er tätigte den ersten Anruf mit einem Telefon, dem DynaTAC-Telefon. Sein erster Anruf ging an Joel Engel von den Bell Laboratories bei AT&T, um zu beweisen, dass Motorola das erste funktionsfähige tragbare Telefon hergestellt hat. Am anderen Ende gab es keine Antwort, die bei den Bell Laboratories waren sprachlos.

Das Telefon hatte ein Gewicht von 2 1/2 Pfund, und mit einer Ladezeit von 10 Stunden konnte man 35 Minuten lang sprechen. Aber um ein Telefon zu besitzen, musste man ein ganz besonderer Mensch sein, denn es kostete zwischen 3.000 und 4.000 Dollar. Wenn man sich so überlegt, dann sind die neuen iPhones nicht einmal so teuer.

Die Entwicklung (1980-2000)

In den folgenden Jahren ab den 1980er Jahren brachten andere Unternehmen wie Siemens, Philips, Radio Shack, Ericson und Nokia ihre ersten Telefone auf den Markt. Die Telefone wurden kleiner, die Reichweite und Verfügbarkeit nahmen zu. Heute findet man diese Namen kaum noch unter den besten Telefonen. Aber vor 40 Jahren waren sie es, die die Telefonindustrie beherrschten.

Zwischen 1990 und 2000 war Nokia dann der unangefochtene Marktführer. 1997 brachten sie das Nokia 5110 auf den Markt, und dieses Telefon war der erste Auftritt des Snake-Spiels. Und der Rest ist Geschichte.

Das Smartphone-Zeitalter (2000-2020)

Das erste inoffizielle Smartphone war das Simon, das 1992 geschaffen wurde. Es hatte nur einen Touchscreen, aber kein Farbbildschirm und kein integriertes Betriebssystem im Inneren des Telefons. Im Jahr 2005 erwarb Google Android, das das erste intelligente Betriebssystem für Telefone mit Touchscreens war. Das erste Telefon mit einem integrierten Android-Betriebssystem war das HTC Dream, auch bekannt als T-Mobile G1. Es wurde am 23. September 2008 veröffentlicht.

Das erste Smartphone ist jedoch mit Androids größtem Konkurrenten, den iOs, verbunden. Nach vielen Gerüchten über neue Technologien in Telefonen wurde 2007 schließlich das iPhone der ersten Generation, auch bekannt als Modell A1203, veröffentlicht. Das Telefon wurde im Januar 2007 angekündigt, der Verkauf begann jedoch erst im Juni 2007.

Danach kamen viele weitere Smartphones hinzu. Es entsprach wirklich Ihren Wünschen, die Sie haben wollten. Vom Spiel Snake bis hin zu vielen neuen Technologien wie Kreiselsystemen, Fingerabdrucklesern, HD-Bildschirmen und 4G-Internet waren die Möglichkeiten eines Telefons fast grenzenlos. Besonders in der zweiten Hälfte der 2010er Jahre, als die Entwicklung der Telefone einen enormen Aufschwung erlebte.

Heute werden die besten Telefone von Samsung, iPhone, OnePlus, Xiaomi und Google entwickelt. Und mit ihrer Hilfe hat man Zugang zu allen Arten von Inhalten. Von Filmen bis hin zu Online Casino können Sie sich auf einem Smartphone auf viele verschiedene Arten unterhalten.

Die Zukunft (2020- )

Die neuesten Trends, die wir in der Telefonbranche sehen, sind unterschiedliche Formen und Faltbarkeit, wie das Samsung Z Fold, Microsoft Surface Duo, Motorola Razr und so weiter. Und der andere große sich entwickelnde Trend ist das 5G. Die Kombination dieser beiden birgt ein ziemlich großes Potenzial in sich.

Wie das Telefon in den nächsten fünf oder zehn Jahren genau aussehen wird, wissen wir nicht mit Sicherheit. Vielleicht wird es ein spezielles faltbares Telefon geben, das als VR funktioniert, oder als professioneller Personal Computer. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Schlussfolgerung

Das Wichtigste, was Sie beobachten können, ist, dass sich Trends ziemlich schnell ändern können. Während Motorola zum Beispiel der erste König der Smartphones war, verlor er seinen Thron sehr schnell an andere Unternehmen.

Heute gibt es kein wirklich bestes Telefon auf dem Markt. Es gibt Telefone mit der besten Kamera, der besten Akkulaufzeit, den schnellsten Computersystemen, aber es gibt niemanden, der den Markt so beherrschen könnte wie Motorola oder Nokia vor dem 21. Jhr. Und jene Unternehmen, die ihre Telefone mit der Technologie weiterentwickeln können, können leicht zu den besten gehören. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Anpassung und Entwicklung.

Zurück