Die Rückkehr des Fußballs in Deutschland

Nach einer 2-monatigen Pause war es endlich soweit. Am 16. Mai wurde die Bundesliga fortgesetzt, nachdem die Deutsche Fußball Liga (DFL) grünes Licht von der Bundesregierung bekommen hatte. Der erste „Corona-Spieltag“ startete dann auch sofort mit dem Derby schlechthin: Dortmund gegen Schalke (ein klares 4-0 für die Borussen aus Dortmund). Protipster.de blickt auf die ersten Spieltage nach der Corona-Krise zurück.

Auch wenn die Bundesliga zurück ist, ist nichts mehr als zuvor. "Die Spiele werden sich anders anfühlen und anders sein", sagte DFL-Boss Christian Seifert schon vor dem ersten Spieltag. Und damit hatte er auch Recht. Gerade beim Derby hat man gesehen, wie unterschiedlich ein Spiel doch ist, wenn es keine Fans im Stadion gibt.

Die Stimmung in den Stadien ist wegen den Geisterspielen leider nicht vorhanden. Auch auf das Regelwerk hat das Virus seinen Einfluss. Kein Torjubel als Team, kein Spucken auf den Boden, Maskenpflicht auf der Auswechselbank, es gibt aktuell so einiges an Kuriositäten auf den Spielfeldern der deutschen Bundesliga.

Generell sind die Vorschritten von den Bundesligamannschaften gut angenommen worden und werden weitestgehend auch befolgt. Vereinzelte Ausnahmen gibt es aber leider immer wieder. Das Video von Hertha-Publikumsliebling Salomon Kalou, schon vor dem Bundesligastart, ließ auf viele Regelbrüche vermuten. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Abgesehen von Augsburg-Trainer Heiko Herrlich, der das Teamhotel für einen schnellen Einkauf verließ, und erst letzte Woche die Dortmunder Jadon Sancho und Manuel Akanji, für einen Haarschnitt ohne Maske, gab es schlussendlich wenig Vorfälle.

Ganz Fußball-Europa schaut aktuell auf die Bundesliga. Als erste große Liga wurde sich in Deutschland getraut, wieder mit dem Profifußball loszulegen. Während England, Spanien und Italien noch ruhen, wurde in Frankreich die Liga bereits abgebrochen und PSG zum Meister gekürt. Die anderen 3 Länder scheinen abzuwarten, wie die Situation sich in Deutschland entwickelt. Mittlerweile gibt es in diesen Ländern aber auch ein Startdatum für Juni/Juli. Es wird wohl noch etwas dauern, bis klar ist, ob das Konzept von DFL und DFB das Richtige war. Bis jetzt sieht es aber so aus, als ob die neuen Vorschriften Früchte tragen würden. Es gab sehr wenige Corona Fälle in der 1. und 2. Bundesliga und wenn doch, wurden diese rechtzeitig wie beim 1 FC Köln oder Dynamo Dresden entdeckt und dementsprechend reagiert.

Auch wenn es im Moment keine Zuschauer in den deutschen Stadien gibt, sitzen Millionen Menschen zuhause und fiebern mit ihren Mannschaften. Der Fußball scheint wohl die Fähigkeit zu haben, die Menschheit in dieser Krise, zumindest während 90 Minuten, vergessen zu lassen, was im Moment passiert.  Die Rückkehr der Bundesliga bedeutet aber auch, dass es wieder möglich ist Wetten auf den deutschen Fußball zu platzieren. Wir auf protispter.de freuen uns wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können. Jeden Tag veröffentlichen wir neue Bundesliga Wett Tipps, damit du auch nach der Corona-Krise wieder ordentliche Gewinne einfahren kannst!

Zurück