Musikalische Meisterwerke beim Bachfest 2018

Leipzig und Musik: diese zwei Begriffe können nicht voneinander getrennt werden. Leipzig ist eine Musik-Hochburg, in der namhafte Komponisten ihre Spuren hinterließen. Felix Mendelssohn Bartholdy lebte und arbeitete für lange Zeit in der Stadt an der Elster. Das musikalische Erbe Johann Sebastian Bachs ist bis heute eng mit dem Thomanerchor und der Thomaskirche verbunden. Aus diesem Anlass wird auch in diesem Jahr das Bachfest in Leipzig veranstaltet.

Bachfest 2018

Im Juni liegt in Leipzig Musik in der Luft

Vom 8. bis 17. Juni 2018 finden über 160 Veranstaltungen statt, die Bachs zyklische Werke sowie die Kompositionen des Ausnahme-Musikers thematisieren. Ein Großteil dieser Aufführungen findet an namhaften historischen Bach-Stätten wie der Nikolai- und Thomaskirche statt. In diesem Jahr stehen rund 59.00 Tickets zur Verfügung. Mit dieser stolzen Zahl ist die Anzahl der verkauften Tickets im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Allein für den monumentalen "Kantaten-Ring" sind 2018 am Eröffnungswochenende zehn Zusatzkonzerte geplant.

Namhafte Musiker aus aller Welt geben ihr Können zum Besten

Dieser "Leipziger Kantaten-Ring" lädt das Publikum dazu ein, an einem einzigen Wochenende ein vollständiges Kirchenjahr zu erleben. Binnen 48 Stunden ertönen in der Leipziger Thomas- und Nikolaikirche in zehn Konzerten 30 ausgewählte geistliche Kantaten des Meisters. Diese Konzerte werden nicht von irgendwelchen Musikern, sondern den international führenden Bach-Interpreten und ihren Ensembles aufgeführt. Wer den Klängen von Masaaki Suzuki, Thomaskantor Gotthold Schwarz, Hans-Christoph Rademann und Ton Koopmann lauschen möchte, ist hier genau richtig. Weitere Konzerte werden von Sir John Eliot Gardiner veranstaltet. Der Initiator des Projekts und Präsident des Leipziger Bach-Archivs hat diesen Konzert-Zyklus aus einem besonderen Grund ausgewählt. Seiner Meinung nach sind Bachs Kantaten der "Mittelpunkt, das wahre Zentrum von Bachs Kirchenmusik." Deshalb sei er "überglücklich", all diese hochkarätigen Kollegen bei der "Uraufführung des Kantaten-Rings" begrüßen zu dürfen.

Eine Konzert-Serie ist Felix Mendelssohn Bartholdy gewidmet

Doch das Bachfest 2018 bietet noch viel mehr. Neben einem Passions-Zyklus sowie Aufführungen der Brandenburgischen Konzerte darf sich das Publikum auf Darbietungen des wohltemperierten Klaviers einstellen. Suiten für Violincello solo sollen auf Bachs "Vorliebe für zyklische Formen und Werkgruppen" verweisen. Zudem versteht sich das diesjährige Bachfest als Hommage an den ehemaligen Gewandhauskapellmeister und Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy. Deshalb wird im Mendelssohn-Haus sowie dem Gewandhaus eine ganze Reihe an Konzerten des Komponisten aufgeführt. Zusätzlich wird das Bachfest durch Vorträge und Konzerteinführungen über die zyklischen Werke Johann Sebastian Bachs sowie den Themenkreisen "geistliche Kantaten" abgerundet. Diese Vorträge werden durch namhafte Gastreferenten sowie Wissenschaftler aus dem Leipziger Bach-Archiv gehalten. Mittlerweile ist es schon eine feste Tradition, dass das in Leipzigs Konzertsälen und Kirchen aufgeführte Hauptprogramm durch das Bach Open Air ergänzt wird. Damit verbundene Veranstaltungen finden auf dem Leipziger Markt statt. Der Kartenvorverkauf für die einzelnen Veranstaltungen hat bereits begonnen. Inhaber des Festivalpasses profitieren von einer Ermäßigung auf die Normalpreise in Höhe von 25 Prozent.

Zurück